Piep

image
Bubi One

Es ist sinnvoll, ein Vogeljunges das aus dem Nest gefallen ist, nicht anzufassen. Einfach liegenlassen – die Vogelmutti füttert dann auch meist weiter.

Falls das Vogelfedertier bereits berührt wurde, könnte man – wenn man viel Zeit hat – auch selber füttern. Tante Internet sagt: Alle zwei Stunden einen Brei von Quark und hartem Eigelb mit einer Spritze in den Schnabel.

Update: Bubi One aka Erwin ist leider am 23. Mai verstorben. 🙁

Schreibe einen Kommentar