Toast Hawaii

Wegen Lustlosigkeit wird heute nicht gekocht, es gibt Toast Hawaii. Toast Hawaii ist eine Toastscheibe mit Kochschinken, Ananas und mit Käse überbacken. Man kann das Ganze noch garnieren, aber gefüllte Erdbeeren waren alle…

Das ist ein Gericht aus den 1950er bis 1970er Jahren, in der DDR hat es sich aber bis 1990 gehalten. Genauso wie Steak Hawaii, das sich im Westen bis Mitte der 1980er hielt. Inzwischen isst man eher Pizza Hawaii.

Der Erfinder des Toast Hawaii ist der Fernsehkoch Clemens Wilmenrod, der das Gericht in der Sendung „Clemens Wilmenrod bittet zu Tisch“ erstmals vorstellte. Heute weiss man, dass das Gericht das „Potenzial zur Bildung von krebserregenden Nitrosaminen aus Nitriten im Pökelsalz des Schinkens und den Aminosäuren des Käses im sauren Milieu der Ananas“ hat. Clemens Wilmenrod erkrankte übrigens an Magenkrebs und setzte seinem Leben 1967 ein Ende.

Und morgen gibts gefüllte Erdbeeren:

Schreibe einen Kommentar